Wegen Heroin- und Tablettenbesitz weggewiesen

ST.GALLEN. Am Mittwochnachmittag fand die Stadtpolizei St.Gallen in zwei unabhängigen Fällen im Kantonsschulpark Betäubungsmittel bei einer Frau und einem Mann. Beide wurden angezeigt und weggewiesen.

Merken
Drucken
Teilen

Um 12.40 Uhr hielt eine Patrouille im Kantonsschulpark einen 42-jährigen Mann an, der bei der Kontrolle eine verschreibungspflichtige Tablette auf den Boden fallen liess. Die Tablette befand sich illegaler Weise in seinem Besitz.

Um 15.20 Uhr kontrollierte die Polizei, ebenfalls im Kantonsschulpark, eine 31-jährige Frau. Sie hatte in ihrer Mobiltelefonhülle ein Gassenbriefchen Heroin versteckt. Beide Personen wurden gemäss Mitteilung der Stadtpolizei angezeigt und weggewiesen. (stapo/chs)