Weg für Hotel in Romanshorn frei

Merken
Drucken
Teilen

Bauvorhaben Die beiden Stimmrechtsbeschwerden gegen den Landverkauf für das Hafenhotel in Romanshorn sind vom Tisch. Das teilte das Departement für Inneres und Volkswirtschaft des Kantons Thurgau mit. Gegen den Entscheid der Stimmbürger am 24. September zum Verkauf eines 3900 Quadratmeter grossen Landstückes auf der Hafenpromenade an Investor Hermann Hess beziehungsweise seine Hess Investment AG waren zwei praktisch gleichlautende Stimmrechtsbeschwerden eingegangen. Der Rückzug sei erfolgt, nachdem die Stadt Romanshorn habe darlegen können, dass den Stimmberechtigten im Zusammenhang mit Kostenfolgen einer allfälligen Altlastensanierung auf dem Grundstück keine Informationen vorenthalten wurden. (mso)