Weder Besuch noch Weihnachtsfest: Bewohner im Altersheim Teufen sind an Norovirus erkrankt

Im Altersheim Lindenhügel ist das hochansteckende Norovorius ausgebrochen. Die Menschen im Heim dürfen nicht besucht und das Weihnachtsessen musste abgesagt werden.

Drucken
Teilen
Das Norovirus ist hochansteckend und verursacht Magen-Darm-Beschwerden. (Bild: Keystone)

Das Norovirus ist hochansteckend und verursacht Magen-Darm-Beschwerden. (Bild: Keystone)

(pd/chs) Die Führung der Heime Teufen hat umgehend die bei einem Norovirus notwendigen Massnahmen (Kommunikation, Isolation, Desinfektion) eingeleitet. Wie es in einer Mitteilung der Gemeinde Teufen heisst, musste das Weihnachtsessen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Angehörigen, abgesagt werden. Zudem können die Bewohner über die Weihnachtstage nicht besucht werden.

Beim Norovirus bricht die grippeartige Magen-Darm-Erkrankung nach einer Ansteckung meist schnell, in der Regel innert 6 bis 48 Stunden, aus. Die Symptome klingen relativ schnell wieder ab, wobei die Ansteckungsgefahr über etwa 14 Tage verbleibt.