Wechsel in der Präventivmedizin

ST. GALLEN. Die St. Galler Regierung hat Karin Faisst als neue kantonale Präventivmedizinerin und Leiterin des Amtes für Gesundheitsvorsorge des Gesundheitsdepartementes gewählt. Die 51-Jährige wird gemäss Mitteilung am 1.

Drucken
Teilen
Karin Faisst Neue Präventivmedizinerin des Kantons St. Gallen (Bild: pd)

Karin Faisst Neue Präventivmedizinerin des Kantons St. Gallen (Bild: pd)

ST. GALLEN. Die St. Galler Regierung hat Karin Faisst als neue kantonale Präventivmedizinerin und Leiterin des Amtes für Gesundheitsvorsorge des Gesundheitsdepartementes gewählt. Die 51-Jährige wird gemäss Mitteilung am 1. August die Nachfolge von Gaudenz Bachmann antreten, der auf Ende Mai in den Ruhestand tritt.

Faisst studierte Humanmedizin an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und erlangte 1991 die Approbation als Ärztin. Seit 1996 ist sie am Institut für Sozial- und Präventivmedizin an der Universität Zürich tätig und leitet seit 2002 das Programm des Weiterbildungsstudiengangs Public Health der Universitäten Basel, Bern und Zürich. Die Weiterbildung zur Fachärztin für Prävention und Gesundheitswesen schloss sie 2009 ab. (red.)