Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WATTWIL: 94-Jähriger stirbt bei Unfall mit Behindertenmobil

Am Montagabend ist auf der Hembergerstrasse ein 94-jähriger Fahrer eines Behindertenmobils aus bisher ungeklärten Gründen von der Strasse abgekommen und einen Abhang hinuntergestürzt. Er verstarb noch vor Ort.
Ein 94-Jähriger stürzte mit seinem Behindertenmobil 30 Meter in die Tiefe und verstarb. (Bild: Kapo SG)

Ein 94-Jähriger stürzte mit seinem Behindertenmobil 30 Meter in die Tiefe und verstarb. (Bild: Kapo SG)

WATTWIL. Der 94-jährige in der Gegend wohnhafte Schweizer fuhr nach derzeitigen Erkenntnissen zwischen 17 Uhr und 19 Uhr von Hemberg talwärts in Richtung Wattwil. Auf Höhe Fährenstieg, ausgangs der Linkskurve, geriet er mit seinem Gefährt aus bisher ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Das Behindertenmobil prallte mit dem vorderen Rad gegen einen Baumstamm, kippte zur Seite und stürzte den steilen Waldabhang hinunter, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung schreibt. Nachdem sich das Fahrzeug mehrmals überschlagen hatte, blieb es rund 30 Meter unterhalb der Unfallstelle im unwegsamen Gelände liegen. Der Rentner verstarb noch am Unfallort.

Neben dem Rettungsdienst und dem Amtsarzt war für die Bergung auch die Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig vor Ort. Das Institut für Rechtsmedizin wird abklären, ob die Unfallursache auf ein medizinisches Problem zurückzuführen ist. Das Elektromobil erlitt Totalschaden in der Höhe von 5000 Franken. (Kapo/chk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.