Wasserleiche identifiziert

GOLDACH. Die Leiche, die am 28. Oktober im Rietli am Bodenseeufer angeschwemmt wurde, ist identifiziert: Beim Toten handelt es sich um einen 57jährigen Deutschen.

Drucken
Teilen

GOLDACH. Die Leiche, die am 28. Oktober im Rietli am Bodenseeufer angeschwemmt wurde, ist identifiziert: Beim Toten handelt es sich um einen 57jährigen Deutschen. «Wir haben alle Vermisstmeldungen rund um den Bodensee gesammelt und die Daten mit der Leiche verglichen», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen.

Der Mann war bereits am 23. September in Friedrichshafen als vermisst gemeldet, er lag also über einen Monat im Wasser. «Das Institut für Rechtsmedizin St. Gallen konnte den Mann anhand von DNA-Proben identifizieren», sagt Krüsi. An der Leiche, die quer über den Bodensee geschwemmt wurde, gab es laut Kantonspolizei keine Anzeichen von Dritteinwirkung. (red.)

Aktuelle Nachrichten