Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WASSERAUEN: Strolchenfahrt im Alpstein

In der Nacht auf Samstag wurde bei der Baustelle des Gasthauses Forelle am Seealpsee ein Transportfahrzeug entwendet. Die Strolchenfahrt endete mit Sachschaden und einer Umweltverschmutzung.

Der unbekannte Lenker fuhr mit dem Fahrzeug Richtung Wasserauen. Beim Kobel streifte das Gefährt den rechtsseitigen Eisenzaun. In Wasserauen, vor dem geschlossenen Gatter, wurde der Transporter neben der Strasse abgestellt.

Durch die Kollision mit dem Eisenzaun wurde der Treibstofftank und der Eisenzaun leicht beschädigt. Auf der Strasse waren Treibstoffspuren sichtbar. Dort wo das Fahrzeug abgestellt wurde, gelangten bis zum Auffinden rund zehn Liter Dieselöl ins Erdreich, wie die Kantonspolizei mitteilt. Durch das Amt für Umweltschutz wurde das Ausgraben des verschmutzten Erdreiches angeordnet. In diesem Gebiet befinden sich Quellfassungen. Gesamthaft dürfte ein Sachschaden von mehreren Hundert Franken entstanden sein.

Wer Angaben zur nächtlichen Spritzfahrt, zum Lenker oder möglichen Mitfahrer machen kann wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei Innerrhoden unter 071-788-95-00 in Verbindung zu setzen. (kapo/jw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.