Wasser und Geröll auf der A1

RHEINECK. Wasser und Geröll haben gestern morgen zwischen fünf und neun Uhr bei Rheineck den Berufsverkehr auf der Autobahn A1 behindert. Rund 500 Meter vor der Ausfahrt Rheineck spülte ein gestauter Bach Geröll und Schlamm auf die Fahrbahnen.

Drucken
Teilen

RHEINECK. Wasser und Geröll haben gestern morgen zwischen fünf und neun Uhr bei Rheineck den Berufsverkehr auf der Autobahn A1 behindert. Rund 500 Meter vor der Ausfahrt Rheineck spülte ein gestauter Bach Geröll und Schlamm auf die Fahrbahnen. In Richtung Rheineck mussten die Spuren gesperrt werden. Einige Meter neben dem Bach drohte zudem ein rutschender Hang Erdmassen auf die Autobahn zu schieben. Der zuständige Dienst für den Nationalstrassenunterhalt und eine Baufirma nahmen die Aufräumarbeiten in Angriff. Wie die Kantonspolizei St. Gallen schreibt, konnte die Autobahn ab sechs Uhr wieder einspurig befahren werden. Um neun Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen und die Fahrbahnen konnten wieder freigegeben werden. (lsf)