Was gefährdet den Wald?

Drucken
Teilen

«Im Frühjahr 2017 wird die Ausgangspopulation des Buchdruckers höher sein als in den Vorjahren», teilte das Forstamt des Kantons Thurgau im April mit. Damit ist nicht ein florierender Buchhandel gemeint, sondern die Borkenkäferart Ips typographus. Diese mag Trockenheit und Fichten. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Käfer vermehren, ist gemäss dem Thurgauer Forstamt hoch. In Ausserrhoden sind jedes Jahr einige Rottannen von Borkenkäfern befallen. Dort stirbt auch ein Grossteil der Eschen ab wegen einer eingeschleppten Pilzkrankheit. Dieses Eschentriebsterben oder die Eschenwelke ist auch in den anderen Ostschweizer Kantonen ein Problem.