Wandertipp

Rundweg im Thurgau: Diese Tour führt vom Schloss Ötlishausen zur Thur und wieder zurück

Diese Wanderung ist für Menschen, die gerne in die Weite blicken.

Sheila Eggmann
Drucken
Teilen
24 Bilder

Sheila Eggmann

Infobox

Start: Hohentannen
Ziel: Hohentannen
Strecke: 8,75km
Wanderzeit: 2h 15min
Aufstieg: 200m
Abstieg: 200m
Ausrüstung: Gutes Schuhwerk. Die Strecke ist nicht für Kinderwagen geeignet.
Gaststätten: Diverse Restaurants in Kradolf
Öffentlicher Verkehr: Anreise nach Hohentannen ist nur mit dem Auto möglich. Als Variante kann man die Wanderung auch beim Bahnhof Kradolf starten.
Kartenmaterial: Landkarte: 1:25000, Blatt 1074 Bischofszell

1 Parkplatz Hohentannen Die Wanderung startet in Hohentannen neben der Gemeindeverwaltung. Nachdem wir unser Auto in der Herrenhag-Strasse parkiert haben, folgen wir derselben Strasse in Richtung Westen. Nach kurzer Zeit taucht am Horizont das Schloss Ötlishausen auf. Dieses erreichen wir nach einer knappen Viertelstunde.

In Hohentannen gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel. Wer trotzdem mit dem Zug anreisen will, kann die Wanderung stattdessen beim Bahnhof Kradolf starten und in diesem Artikel bei Punkt vier, Auengebiet Thurfeld Schönenberg, weiterlesen.

2 Schloss Ötlishausen Der Blick auf das Schloss lässt sein stolzes Alter nur erahnen. Tatsächlich wurde es erstmals urkundlich im Jahr 1176 erwähnt, damals noch als Burg. Im Laufe der Jahrhunderte wechselte es oft den Besitzer und wurde immer wieder umgebaut. Unter anderem quartierte sich 1953 ein Schulheim für Hauswirtschaft ein, gehört hat es damals der Stadt Zürich. Ende 2018 versuchte der damalige Besitzer, der ehemalige Flughafendirektor Josef Felder, das Schloss für mindestens 16 Millionen Franken weiterzuverkaufen.

Direkt neben Schloss und dazugehörigem Reitstall steht die Kapelle St.Michael. Es lohnt sich, einen kurzen Blick hinein zu werfen.

Weiter geht's auf der Kapellenstrasse und anschliessend einen kurzen Abschnitt der Hauptstrasse entlang. Vor der nächsten grossen, umgebauten Scheune biegen wir links ab und wandern in Richtung Wald.

3 Abstieg nach Kradolf Wir durchqueren den Vorplatz eines Bauernhofes, wandern am Waldrand vorbei und gelangen schliesslich zu steilen Treppen, welche nach Kradolf führen.

Wären die Restaurants nicht wegen des Coronavirus geschlossen, könnten Hungrige in Kradolf eine Pause einlegen. Im Ort gibt es diverse Restaurants. Auch ein Museum befindet sich hier: Das Feuerwehrmuseum Kradolf-Schönenberg. Es präsentiert auf etwa 500 Quadratmetern über 2000 Sammlerstücke.

Zwischen Kradolf und Schönenberg führt der Weg unter der Bahnhofunterführung durch und anschliessend über die moderne, futuristisch anmutende Thur-Strassenbrücke.

4 Auengebiet Thurfeld Schönenberg Anschliessend gehen wir an der Badi vorbei und gelangen zum Auengebiet Thurfeld. Mit etwas Glück entdeckt man hier den Eisvogel und Biberspuren. Wer will, kann sich direkt am Wasser bei Grillplätzen erholen.

5 Steg Halden Die Wanderung führt dem Fluss entlang bis zum alten Thursteg samt Pegelmessstation. Nach Überqueren von Thur und Hauptstrasse geht's erneut in den Wald. Wer zurück nach Hohentannen will, braucht Willen. Oder zumindest das Wissen, dass oben das Auto parkiert ist. Denn auf kurzem Abschnitt geht's rund 200 Höhenmeter hinauf.

6 Parkplatz Hohentannen Nachdem wir die Steigung überwunden haben, biegen wir bei der Waldlichtung nach rechts ab und gelangen nach kurzer Zeit zurück zum Parkplatz.

Elena Cogliatti

Elena Cogliatti