Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wandertipp: Ein Rundblick über schöne Landschaft

Der Seealpsee ist einer der beliebtesten Ausflugsziele im Alpsteingebiet. Man erreicht ihn über einen steilen Aufstieg von Wasserauen.
Rosa Schmitz
Die rund fünfstündige Wanderung beginnt am Bahnhof Wasserauen, die geteerte Strasse am Schwendibach führt Richtung Gasthaus Alpenrose.Die rund fünfstündige Wanderung beginnt am Bahnhof Wasserauen, die geteerte Strasse am Schwendibach führt Richtung Gasthaus Alpenrose.
Danach geht es gut eine Stunde die Güterstrasse steil bergauf zum Seealpsee – ein gutes Schuhwerk ist notwendig.Danach geht es gut eine Stunde die Güterstrasse steil bergauf zum Seealpsee – ein gutes Schuhwerk ist notwendig.
Gleich zwei Berggasthäuser stehen am Nordende des Seealpsees: das Berggasthaus Forelle und das Berggasthaus Seealpsee.Gleich zwei Berggasthäuser stehen am Nordende des Seealpsees: das Berggasthaus Forelle und das Berggasthaus Seealpsee.
Oben angekommen, bietet sich ein wunderschönes Bergpanorama.Oben angekommen, bietet sich ein wunderschönes Bergpanorama.
Zudem sind Gäste eingeladen, mit einer Gondel aufs Wasser zu gleiten.Zudem sind Gäste eingeladen, mit einer Gondel aufs Wasser zu gleiten.
Diese können gegen eine kleine Stundengebühr ausgeliehen werden.Diese können gegen eine kleine Stundengebühr ausgeliehen werden.
Weiter geht dem linken Seeufer entlang.Weiter geht dem linken Seeufer entlang.
Kleine Alphütten liegen verstreut auf der Seealp.Kleine Alphütten liegen verstreut auf der Seealp.
Am Südende des Seealpsees ist zum Beispiel die Seealpseekäserei zu finden - ein kleiner Familienbetrieb.Am Südende des Seealpsees ist zum Beispiel die Seealpseekäserei zu finden - ein kleiner Familienbetrieb.
Am entgegen gelegenen Seeufer läuft man grasenden Schafen über den Weg.Am entgegen gelegenen Seeufer läuft man grasenden Schafen über den Weg.
Die Strecke ist beliebt und dementsprechend gut frequentiert.Die Strecke ist beliebt und dementsprechend gut frequentiert.
Wer die Wanderung verlängern will, kann auf halbem Weg um die Seealpsee dem Wegweiser Richtung Meglisalp folgen.Wer die Wanderung verlängern will, kann auf halbem Weg um die Seealpsee dem Wegweiser Richtung Meglisalp folgen.
Für Wanderer, die nicht so hoch hinaus wollen, geht es weiter Richtung Wasserrauen.Für Wanderer, die nicht so hoch hinaus wollen, geht es weiter Richtung Wasserrauen.
Der Weg führt bergab, bergauf und wieder bergab.Der Weg führt bergab, bergauf und wieder bergab.
In Klein-Hütten eröffnet sich ein Blick über die prächtige Bergwelt.In Klein-Hütten eröffnet sich ein Blick über die prächtige Bergwelt.
Weidende Kühe, Gold-Fingerkraut-Felder, einzelne weiss-gelbe Gänseblümchen, saftig-grünes Gras.Weidende Kühe, Gold-Fingerkraut-Felder, einzelne weiss-gelbe Gänseblümchen, saftig-grünes Gras.
Auf halbem Weg kommt man an der Alpkäserei Grosshütten vorbei.Auf halbem Weg kommt man an der Alpkäserei Grosshütten vorbei.
Weiter geht es Richtung Hüttentobel.Weiter geht es Richtung Hüttentobel.
Der abfallende Hang führt aus dem Wald hinaus. Bei der ersten Abzweigung nach rechts geht es weiter über eine Wiese.Der abfallende Hang führt aus dem Wald hinaus. Bei der ersten Abzweigung nach rechts geht es weiter über eine Wiese.
19 Bilder

Wasserauen–Seealpsee–Seerundweg–Meglisalp–Hütten–Buchenwald–Wasserauen

Die Wanderung im Überblick

Start und Ziel: Wasserauen
Strecke: 12,5 Kilometer
Wanderzeit: zirka 5 Stunden
Auf- und Abstieg: 827 Meter
Ausrüstung: Wanderschuhe
Gaststätten: Gasthaus Alpenrose, Schwendetalstrasse 97, 9057 Wasserauen, April – Okt.; Berggasthaus Forelle, Seealpsee 8, 9057 Wasserauen, Mai – Okt.; Berggasthaus Seealpsee, Seealpsee 10, 9057 Wasserauen, April – Nov.; Hotel Meglisalp, Meglisalp 1, 9057 Wasserauen, Mai – Nov.
Parkplätze: Bahnhof Wasserauen
Öffentlicher Verkehr: Appenzellerbahn ab St. Gallen über Appenzell nach Wasserauen.
Kartenmaterial: Landeskarte 1:25000, Blatt 1115 Säntis

1 Wasserauen

Die rund fünfstündige Wanderung beginnt am Bahnhof Wasserauen. Wer hier ankommt, sieht bereits die Berge des Alpsteins. Wir folgen der geteerten Strasse am Schwendibach und gehen Richtung Gasthaus Alpenrose. Danach geht es gut eine Stunde die Güterstrasse steil bergauf zum Seealpsee – ein gutes Schuhwerk ist notwendig.

2 Seealpsee

Oben angekommen, bietet sich ein wunderschönes Bergpanorama. Der Bergsee liegt 1143 Meter über dem Meer. Aussichtspunkte gibt es genügend – auch auf den Säntis, welcher mit 2501,9 Meter über Meer der höchste Berg im Alpstein ist. Die idyllische Lage des Seealpsees lädt zum Verweilen ein. Und um Verpflegung muss man sich hier oben nicht sorgen: Gleich zwei Berggasthäuser stehen am Nordende des Seealpsees. Das erste ist das Berggasthaus Forelle. Wenige Meter dahinter das Berggasthaus Seealpsee. In beiden Gasthäusern kann übernachtet werden. Zudem sind Gäste eingeladen, mit einer Gondel aufs Wasser zu gleiten. Diese können gegen eine kleine Stundengebühr ausgeliehen werden. Links von der «Forelle» im lichten Wald liegt die Bruder Klaus-Kapelle. Während der Alpzeit wird jeweils am Sonntag um 10.30 Uhr bei jedem Wetter eine heilige Messe gefeiert.

3 Seerundweg

Am nächsten Wegweiser folgen wir dem Hinweis «Seerundweg». Es geht dem linken Seeufer entlang. Kleine Alphütten liegen verstreut auf der Seealp. Am Südende des Seealpsees ist zum Beispiel die Seealpseekäserei zu finden. Ein kleiner Familienbetrieb, der bis zu sieben verschiedene Käsesorten herstellt und verkauft und von Anfang Juni bis Ende August täglich geöffnet ist. Am entgegen gelegenen Seeufer läuft man grasenden Schafen über den Weg. Die Strecke ist beliebt und dementsprechend gut frequentiert.

4 Meglisalp

Wer die Wanderung verlängern will, kann auf halbem Weg um die Seealpsee dem Wegweiser Richtung Meglisalp folgen. Der Weg hoch ist steil und führt durch Wald und an Felswänden vorbei. Spätestens hier ist festes Schuhwerk gefragt. Belohnt wird man für den rund einstündigen Aufstieg immer wieder mit einem Blick über den Seealpsee und hinüber zur Ebenalp. Vor der Meglisalp wird der Weg flacher. Das Sennendorf liegt auf 1520 Metern über Meer und ist eingebettet in eine herrliche Bergwelt. Im Restaurant Meglisalp kann man sich vom Aufstieg erholen. Besiedelt war die Alp bereits während des Mittelalters.

5 Hütten

Für Wanderer, die nicht so hoch hinaus wollen, geht es weiter Richtung Wasserrauen. Der Weg führt bergab, bergauf und wieder bergab durch zahlreiche Kuhweiden. In Klein-Hütten eröffnet sich ein Blick über die prächtige Bergwelt: weidende Kühe, Gold-Fingerkraut-Felder, einzelne weiss-gelbe Gänseblümchen, saftig-grünes Gras. Steil geht es weiter hinunter bis zum nächsten Wegweiser. Auf halbem Weg kommt man an der Alpkäserei Grosshütten vorbei. Hier besteht die Möglichkeit, einen “Hütten-Apero” bei der Familie Fässler zu buchen. Selbstgemachter Käse und frischgelegte Eier können vorort gekauft werden. Weiter geht es Richtung Hüttentobel.

6 Buchenwald

Hier wartet ein steiler Abstieg über die südöstliche Talseite. Der Wanderweg ist nicht der einfachste, eher etwas für geübte Berggänger. Aber die Landschaft lohnt die Mühe. Im Buchenwald ist stets das Rauschen des Bergbaches zu hören. Zwischen Buchen und Fichten ist die Temperatur auch an wärmeren Nachmittag noch angenehm. Der abfallende Hang führt aus dem Wald hinaus. Bei der ersten Abzweigung nach rechts geht es weiter über eine Wiese.

7 Wasserauen

Der Pfad endet schliesslich am Parkplatz am Bahnhof Wasserauen.

Hier gibt's das pdf zum Herunterladen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.