Wanderer tödlich verunglückt

WEESEN/WEISSTANNEN. Am Sonntag ist ein 64-jähriger Mann bei Wandern in Weesen abgestürzt. Am gleichen Tag ist in Weisstannen eine 59-jährige Berggängerin beim Wandern abgestürzt und verletzt worden.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Ehepaar aus dem Kanton Zürich war zu Fuss auf dem Weg von Weesen in Richtung Speer unterwegs gewesen. Der 64-jährige Mann rutschte während dem Wandern aus und stürzte einen Abhang hinunter. Dabei zog er sich Verletzungen zu. Angehörige verständigten sofort die Rettungsflugwacht, welche den 64-jährigen Mann aber nur noch tot bergen konnte. Die Unfallaufnahme erfolgte durch das Alpinkader der Kantonspolizei St.Gallen.

Eine Fünfergruppe war am späten Sonntagnachmittag im Weisstannental im Bereiche des Rotrüfner unterwegs. Dabei rutschte eine 59-jährige Frau aus und stürzte einige Meter in die Tiefe. Ein Begleiter lief sofort in Richtung Sietz los um dort die Rettungskräfte zu alarmieren. Er hatte bei der Absturzstelle keinen Handyempfang. Ein Rettungshelikopter der Rega konnte die abgestürzte Berggängerin erfolgreich retten und mit mittelschweren Verletzungen ins Spital fliegen. Die anderen Berggänger der Gruppe konnten unverletzt ausgeflogen werden. (kapo/tn)