WAGHALSIG: Belgier wagt irren Wingsuit-Sprung in Walenstadt

Der 37-jährige Basejumper Sven Ugau hat in Walenstadt einen noch nie gesehenen Sprung gewagt. Kopfvoran segelte er durch drei Zielscheiben hindurch - gleichzeitig. In der Szene wird der Belgier nun gefeiert.

Alexandra Pavlovic
Drucken
Teilen
Nicht durch eine, sondern gleich durch drei Zielscheiben ist der Belgier gesprungen. (Bild: Screenshot Youtube)

Nicht durch eine, sondern gleich durch drei Zielscheiben ist der Belgier gesprungen. (Bild: Screenshot Youtube)

Basejumper sind für ihre waghalsigen Sprünge bekannt. Was der 37-jährige Belgier Sven Ugau vor einiger Zeit in Walenstadt geboten hat, hat nun aber eine neue Dimension erreicht. Der Extremsportler segelte nicht etwa durch eine Zielscheibe, sondern gar durch deren drei. Damit zeigte er ein noch nie dargebotenes Kunststück.

Viel Übung und zwei Versuche

Ugau ist jetzt noch beeindruckt, wenn er von seinem Sprung erzählt: "Es war für mich der speziellste Sprung, den ich je gemacht habe. Gerade auch, weil ich noch nie durch drei Zielscheiben gesprungen bin", sagt er gegenüber der Dailymail.

Damit der Sprung aber gelingen konnte, waren viel Übung und zwei Versuche notwendig. Wie der 37-jährige weiter sagt, versuchte er es zunächst mit einem doppelten Durchflug, der aber nicht funktionierte. Er änderte daraufhin das Training und übte fortan einzelne Durchflüge - also durch eine Zielscheibe, ehe er sich an den Sprung durch drei Zielscheiben wagte.

Obwohl ein erster Versuch in Walenstadt scheiterte, gab der Extremsportler nicht auf. Innert einer Woche wagte er sich in der Ostschweiz erneut an den speziellen Sprung. Beim zweiten Mal gelang das Kunststück schliesslich. "Ich habe über das ganze Gesicht gestrahlt, als ich realisierte, dass es geklappt hatte", sagte Ugau.

"Wenn man sich verrechnet, kommt es zum Absturz"

Ungefährlich war der Sprung des Belgiers aber nicht. Laut Ugau hätten die Scheiben seinen Fluganzug beschädigen und somit auch seinen Flug beeinträchtigen können. Und: "Wenn man sich verrechnet und die Zielscheiben falsch platziert, kann es schnell zum Absturz kommen."

Aktuelle Nachrichten