Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

(Bild: Urs Bucher)

(Bild: Urs Bucher)

Wo liegt der schönste Badeplatz der Ostschweiz?

Idyllische Strandbäder, reissende Flüsse, kühle Bergseen: In der Ostschweiz muss an heissen Sommertagen niemand schwitzen. Doch wo badet es sich am schönsten? Unsere Lokalredaktoren stellen die attraktivsten Badeplätze aus ihrer Region vor. Der finale Entscheid liegt jedoch bei Ihnen: Voten Sie für den schönsten Badeplatz der Ostschweiz.
Stephanie Martina

Sommerzeit ist Badezeit. Damit Sie diesen Sommer Ihr Badetuch nicht schon wieder am gewohnten Platz in der Stammbadi ausbreiten müssen, stellen Ihnen unsere Lokalredaktoren zwölf der schönsten Badeplätze aus der ganzen Ostschweiz vor. Lassen Sie sich inspirieren, wagen Sie einen Schwumm und stimmen Sie für Ihren Lieblingsbadeplatz ab. Das Voting finden Sie am Ende des Artikels. Bis zum letzten Tag der Schulsommerferien können Sie für Ihren Favoriten abstimmen. Mitte August küren wir dann den schönsten Badeplatz der Ostschweiz.


1. Badhütte Rorschach

Badhütte Rorschach (Bild: Jolanda Riedener)
Badhütte Rorschach (Bild: Jolanda Riedener)
Badhütte Rorschach (Bild: Jolanda Riedener)
Badhütte Rorschach (Bild: Jolanda Riedener)
Badhütte Rorschach (Bild: Jolanda Riedener)
Badhütte Rorschach (Bild: Jolanda Riedener)
6 Bilder

Badhütte Rorschach

(jor) Das historische Bad in Rorschach ist einzigartig am Schweizer Bodenseeufer. Die Badhütte ist liebevoll eingerichtet, mit vielen Kissen und Blumentöpfen. Wer mehr Privatsphäre wünscht, kann sich eine eigene Umkleidekabine mieten. Mehrere Treppen führen ins tiefe Seewasser, Kontakt mit dem Untergrund ist also kein Thema. Die Badhütte verfügt über mehrere Flösse, Bojen grenzen den überwachten Schwimmbereich ab, auch ein Sprungbrett und ein Bereich mit knie- bis brusttiefem Wasser für Kinder gibt es. Für sie gibt es statt Rutschbahn und Spielplatz eine Leseecke. Schreiende Kinder haben folglich Seltenheitswert. Und auch Insekten begegnet man wenig. Das Restaurant ist auch bei Nicht-Badenden beliebt. Die Pächterin setzt auf hochwertige Produkte und Selbstgemachtes. Zum Trinken gibt es hippe Limonaden, Weine, Drinks und regionales Bier, das im Mass auch auf dem Liegebrett genossen wird.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,2

Erklärung: ⭐⭐⭐⭐⭐ = perfekt, ⭐⭐⭐⭐ = gut/schön,
⭐⭐⭐ = zufriedenstellend, ⭐⭐ = ausbaufähig,= Minuspunkt


2. Badeplatz Strom bei Gmünden

Badeplatz Strom (Bild: Karin Erni)
Badeplatz Strom (Bild: Karin Erni)
Badeplatz Strom (Bild: Karin Erni)
Badeplatz Strom (Bild: Karin Erni)
Badeplatz Strom (Bild: Karin Erni)
Badeplatz Strom (Bild: Karin Erni)
6 Bilder

Badeplatz Strom zwischen Teufen und Stein

(ker) Dort, wo Rotbach und Sitter zusammenfliessen, hat sich der wohl schönste natürliche Badeplatz des Appenzellerlandes gebildet. Das Wasser ist an dieser Stelle so tief, dass gut einige Schwimmzüge drinliegen. Das kühle Vergnügen muss man sich allerdings erarbeiten. Steile Pfade führen von der Strafanstalt Gmünden oder vom Dorf Stein hinunter in die wildromantische Schlucht. Alle Wege sind für Kinderwagen ungeeignet. Das kulinarische Angebot hängt davon ab, wie viel man schleppen will. Das Gewürz bietet die Natur: Wilde Kräuter wie Oregano und Thymian wachsen am Wegrand. Auch seltene Pflanzen wie Türkenbundlilien oder Glockenblumen fühlen sich hier wohl. Für Kinder gibt es zwar keine spassigen Rutschbahnen, dafür aber grosse Felsbrocken zum Kraxeln, Schwemmholz zum Spielen und Feuerstellen zum Bräteln.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐

Durchschnitt: 3,4


3. Kreuzlinger Freibad Hörnli

Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
Kreuzlinger Freibad Hörnli (Bild: Andrea Stalder)
8 Bilder

Freibad Hörnli Kreuzlingen

(viv) Direkt am Bodensee in Kreuzlingen liegt das Freibad Hörnli. Es bietet für alle etwas: Waghalsige klettern auf den Sprungturm oder stürzen sich auf die zwei Rutschbahnen, für Ruhigere gibt es das Nichtschwimmerbecken, für Sportler das Sportbecken. Wer es gerne etwas natürlicher mag, kann direkt in den See springen. Für die Kleinsten gibt es ein grosses Kinderbecken, das teils mit Sonnensegeln überdacht ist. An Spielplätzen mangelt es nicht, und das Highlight ist das grosse Luftkissen mitten auf dem Platz. Dort toben sich die Kinder wie auf einer Freilicht-Hüpfburg aus. Für den kleinen oder grossen Hunger bietet ein Restaurant verschiedene Snacks. Bloss Grillmeister sind hier am falschen Ort, es gibt nämlich keinen Grillplatz. Die Atmosphäre ist insgesamt friedlich, wohl auch dank der grossen Liegewiese, auf der jeder einen Platz findet.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,6


4. Schwendisee

Schwendisee (Bild: Timon Kobelt)
Schwendisee (Bild: Timon Kobelt)
Schwendisee (Bild: Timon Kobelt)
Schwendisee (Bild: Timon Kobelt)
Schwendisee (Bild: Timon Kobelt)
5 Bilder

Schwendisee

(tik) Schön und ruhig ist er gelegen, der Schwendisee oberhalb von Wildhaus. Auf einem gut befestigten Weg geht es vom kostenpflichtigen Parkplatz zur improvisierten Badehütte. Dort lassen die Gäste am besten ihre Kleider und Handtücher zurück, denn der Einstieg über den Steg bietet kaum Platz dafür. Und er eignet sich auch nicht als Liegewiese. Zum Sonnenbaden bietet sich das Floss an, das nur auf dem Wasserweg erreicht werden kann. Das Wasser im Moorsee ist angenehm kühl, vor allem an heissen Sommertagen. Allerdings sollten sich nur gute Schwimmer in den unbewachten See wagen. Die Infrastruktur ist bewusst karg gehalten, wer nach dem Baden grillieren möchte, kann an einer von mehreren Grillstellen rund um den Schwendisee ein Feuer machen.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐

Durchschnitt: 3,4


5. Schwarzenbacher Brücke

Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
Schwarzenbacher Brücke (Bild: Claudio Weder)
8 Bilder

Schwarzenbacher Brücke

(wec) Wenige Meter abseits der Schwarzenbacher Brücke befindet sich das wahrste Badeparadies: Von seichten Wasserbecken, bis hin zu reissenden Stromschnellen – der Thur-Abschnitt am Ortseingang Schwarzenbach hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Zugegeben: Der Zugang ist etwas abenteuerlich. Vom Restaurant Schwarzenbacher Brücke (Parkmöglichkeiten, Verpflegung) geht man auf einem Waldweg dem Ufer entlang. Nach rund 100 Metern gelangt man über eine Treppe und eine steile, zuletzt glitschige Felsstufe ans Ufer. Auch für Wasserscheue lohnt sich der Abstecher: Dank der hochgewachsenen Ufervegetation sind ausreichend Schattenplätze vorhanden. Und auch für ein Sonnenbad ist genügend Platz, denn selbst an einem Mittwochnachmittag ist dieser Badeort nicht überlaufen. Das Areal ist sauber, die Stimmung friedlich. Fehlt nur der Sandstrand. Obwohl: Wer braucht einen Sandstrand, wenn es stattdessen vom Wasser geschliffenes Gestein, Nagelfluhfels und Stromschnellen gibt? Nur die dicht befahrene Schwarzenbacher Brücke trübt die ansonsten idyllische Atmosphäre ein wenig, selbst wenn das Rauschen des Flusses den Verkehr zeitweilig übertönt.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐

Durchschnitt: 3,6


6. Schwimmbad Heiden

Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
Schwimmbad Heiden (Bild: Karin Erni)
8 Bilder

Schwimmbad Heiden

(ker) Das 1932 von Ingenieur Beda Hefti erbaute Schwimm- und Sonnenbad Heiden ist der wichtigste Vertreter des Neuen Bauens im Appenzellerland. Das Besondere: Die 1999 restaurierte Anlage ist baulich fast vollständig im ursprünglichen Zustand erhalten. Ein Kleinkinderbädli mit Sonnensegel und eine grosse Spielwiese mit Grillplatz ergänzen das Ensemble, bestehend aus 50-Meter-Schwimmbecken, Sprungbecken und Nichtschwimmerbad. Beschäftigung für die ganze Familie ist garantiert. Ein Highlight ist das Restaurant Badi-Turm, in dem die Kochprofis des Foodtrucks «Geschmacksträger» am Werk sind. Hier gibt es nicht nur klassischen Badifood, sondern auch saftige Burger in verschiedenen Variationen. Von der Rooftop-Bar auf dem Dach geniesst man einen herrlichen Ausblick auf das Schwimmbad, das Dorf Heiden und die Umgebung.

Bewertung

Natur: ⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,2


7. Strandbad Hüttwilen

Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
Strandbad Hüttwilen (Bild: Andrea Stalder)
7 Bilder

Strandbad Hüttwilen

(sko) Das Strandbad Hüttwilen befindet sich im Seebachtal, einem Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung, das sich um Hüttwilersee, Nussbaumersee und Hasensee säumt. Das Strandbad mit gemütlicher Atmosphäre in der meist unberührten Natur weist entsprechend einen natürlichen Kies- und Sandstrand auf. Der weite und ruhige See lockt die Schwimmer an. Wer sich weniger in tiefe Gewässer traut, dem steht am Rand ein Nichtschwimmerbereich offen. Zudem gibt es in Ufernähe ein Pontonfloss sowie eine Sprunganlage. Die Infrastruktur wirkt einfach, erfüllt ihren Zweck aber vollends. Nebst einem Gebäude mit Umkleidekabinen und Depot-Kästchen gibt es ein Restaurant mit zahlreichen Angeboten. Wer seine Leckereien lieber selbst braten will, dem steht eine Grillstelle zur Verfügung. Für die kleinsten Badegäste gibt es einen Spielplatz, für sportliche einen Tischtennistisch oder ein Beachvolleyballfeld.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,0


8. Freibad Buchs

Freibad Buchs (Bild: Saskia Bühler)
Freibad Buchs (Bild: Saskia Bühler)
Freibad Buchs (Bild: Saskia Bühler)
Freibad Buchs (Bild: Saskia Bühler)
Freibad Buchs (Bild: Saskia Bühler)
Freibad Buchs (Bild: Saskia Bühler)
6 Bilder

Freibad Buchs

(sb) Das Freibad Buchs liegt in der Nähe des Werdenberger Binnenkanals und ist mit Velo oder Auto leicht zu erreichen. Es gibt ein 50-Meter-Schwimmerbecken, ein 25-Meter-Nichtschwimmerbecken mit Rutschbahn, einen Sprungturm und ein Kinderplanschbecken. Das Wasser kann mit einer Solaranlage auf bis zu 25 Grad aufgeheizt werden. Es gibt ausserdem einen Kinderspielplatz, ein Beachvolleyballfeld und viel Platz auf der Liegewiese. Verpflegen kann man sich im Badi-Restaurant oder am Kiosk. Erst kürzlich wurden im Nichtschwimmerbecken die Bodenfliesen erneuert, und die alte Rutschbahn wurde durch eine neue ausgetauscht. Das Kinderplanschbecken wurde ebenfalls erneuert, diesen Frühling folgte der Umbau des Kinderspielplatzes. Besonders seine einfache Zugänglichkeit, die moderne, schöne Badeanlage und die Familienfreundlichkeit zeichnen diesen Badeplatz aus.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,0


9. Schönenbodensee

Schönenbodensee (Bild: Saskia Bühler)
Schönenbodensee (Bild: Saskia Bühler)
Schönenbodensee (Bild: Saskia Bühler)
Schönenbodensee (Bild: Saskia Bühler)
Schönenbodensee (Bild: Saskia Bühler)
Schönenbodensee (Bild: Saskia Bühler)
6 Bilder

Schönenbodensee

(sb) Umringt von Bergen und Wiesen, Schilf und Wald liegt der Naturbadesee Schönenbodensee in Wildhaus. Direkt vor der Badi gibt es Parkplätze, mit dem ÖV muss man einen etwa 30-minütigen Fussmarsch auf sich nehmen, um zum See zu gelangen. Der See ist mit mehreren Flössen, einem Steg zum Einstieg in den Schwimmerbereich, einem abgegrenzten Nichtschwimmer- und einem Kinderbereich ausgestattet; über einen abgegrenzten Bereich wurde ausserdem eine Slackline gespannt. Es stehen zwei Pedalos und ein Stand-up-Paddle zur Miete zur Verfügung. Zur Verpflegung gibt es einen Grillplatz oder einen Kiosk mit Sonnen- und Schattenplätzen. Für weitere Unterhaltung ist mit einem Naturspielplatz und einem Tischfussballkasten gesorgt. Dieser Badeplatz besticht durch seine Lage mitten in der idyllischen Berglandschaft und seiner trotzdem guten Bade-Infrastruktur.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,6


10. St.Galler Mannenweier

St.Galler Mannenweier (Bild: Hannes Thalmann)
St.Galler Mannenweier (Bild: Ralph Ribi)
St.Galler Mannenweier (Bild: Michel Canonica)
St.Galler Mannenweier (Leserbild: Klaus Stadler)
St.Galler Mannenweier (Leserbild: Christian Wild)
St.Galler Mannenweier (Leserbild: Michèle Schneider)
6 Bilder

St.Galler Mannenweier

(vre) Die Naturlandschaft auf Drei Weieren ist etwas vom Schönsten, was die Stadt St.Gallen in Sachen Naherholungsgebiete zu bieten hat. Am einen Ende liegt das Frauen- und Familienbad. Am anderen Ende liegt der Mannenweier, so benannt, weil zu Zeiten des nach Geschlechtern separierten Badens hier ausschliesslich die St.Galler ins Wasser hüpften. Heute hat der Mannenweier verschiedene Gesichter: Am frühen Morgen ist er eine Ruhezone für Sportler, Sonnenanbeterinnen und Schwimmer, die regelmässig ihren Kilometer abspulen. Tagsüber ist der Mannenweier Treffpunkt der Jugend, der Jungen und Schönen und aller anderen, die nicht in der Einsamkeit ins Wasser gumpen wollen. An schönen Abenden wird das Areal – nicht unbedingt zur Freude der Nachbarn – oft zur Festhütte. Ein Blickfang am Mannenweier sind die beiden Badhütten, die zwischen 1899 und 1905 erstellt wurden. Beliebt ist die Liege- und Spielwiese am Westende, das sogenannte Möslengut. Ebenfalls immer gut frequentiert sind die beiden weit ins Wasser hinausragenden Stege und das in den südöstlichen Hang integrierte Amphitheater fürs Sitzen, Sein und Sonnenbaden.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Durchschnitt: 4,0


11. Goldacher Lido del Mare

Goldacher Lido del Mare (Bild: Ruedi Hirtl)
Goldacher Lido del Mare (Bild: Ruedi Hirtl)
Goldacher Lido del Mare (Bild: Ruedi Hirtl)
Goldacher Lido del Mare (Bild: Ruedi Hirtl)
Goldacher Lido del Mare (Bild: Ruedi Hirtl)
Goldacher Lido del Mare (Bild: Ruedi Hirtl)
6 Bilder

Goldacher Lido del Mare

(rtl) Am Goldacher Bodenseeufer, zwischen Schwimmbad und Seeclubgebäude, hat sich in den vergangenen Jahren ein natürlicher Kiesstrand gebildet. Dämme - in der Fachsprache Buhnen -, die ins Wasser ragen, haben diese Entwicklung ausgelöst. Das Goldacher Lido del Mare eignet sich perfekt, um die Seele baumeln zu lassen und die Natur zu geniessen. Verköstigungsmöglichkeiten sucht man dort allerdings vergebens, dafür gibt es idyllische Feuerstellen und Holz, um ein romantisches Lagerfeuer zu entzünden. Weil eine Badeaufsicht fehlt, müssen Eltern ihre Kleinkinder selber im Auge behalten. Aber auch Nichtschwimmer können sich auf dem nur flach abfallenden Seegrund ins Wasser wagen, um sich abzukühlen. In der Nähe, bei der Barriere, finden sich genügend Parkplätze. Doch die Naturliebhaber kommen zu Fuss oder mit dem Velo.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐

Durchschnitt: 3,8


12. Lütisburger Thurbrücke

Lütisburger Thurbrücke (Bild: Timon Kobelt)
Lütisburger Thurbrücke (Bild: Timon Kobelt)
Lütisburger Thurbrücke (Bild: Timon Kobelt)
Lütisburger Thurbrücke (Bild: Timon Kobelt)
Lütisburger Thurbrücke (Bild: Timon Kobelt)
Lütisburger Thurbrücke (Bild: Timon Kobelt)
6 Bilder

Lütisburger Thurbrücke

(tik) Die Badestelle in Lütisburg unterhalb der alten Thurbrücke ist längst kein Geheimtipp mehr. Gerade an Wochenenden tummeln sich dort Jung und Alt, Familien wie Alleinstehende. Wer länger an dieser Badestelle verweilen will, ist gut beraten, einen Campingstuhl mitzubringen, denn das Ufer entlang der Thur besteht aus Steinen. Diese lassen sich hervorragend fürs Schiefern verwenden, was die Badefreudigen in Lütisburg auch rege praktizieren. Die Thur ist meist erfrischend und hat in der Kurve vor der alten Thurbrücke nicht allzu viel Zug – ideal für einen kurzen Schwumm. Hineinspringen wird allerdings schwierig, da die Thur an dieser Stelle nicht tief ist. Verpflegung muss man selbst mitnehmen, wobei Grillieren entlang der Thur besonders beliebt ist. Es sind genügend Feuerstellen vorhanden. Und sollten alle besetzt sein, kann mit Steinen schnell eine gebaut werden.

Bewertung

Natur: ⭐⭐⭐⭐
Badeerlebnis: ⭐⭐⭐⭐
Atmosphäre: ⭐⭐⭐⭐⭐
Familienfreundlichkeit: ⭐⭐⭐⭐
Verpflegung: ⭐⭐

Durchschnitt: 3,8

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.