Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vorwürfe gegen St. Galler Lehrbetriebe

Bildungspolitik Im Kanton St. Gallen würden Lehrverträge viel zu früh abgeschlossen. Dies haben drei CVP-Kantonsräte in einem Vorstoss kritisiert. Sie stellen fest, dass Fairplay-Fristen von den Lehrbetrieben nicht eingehalten würden. Die Regierung solle nun mögliche Massnahmen aufzeigen. Früher habe es mehr Schulabgängerinnen und Schulabgänger als Lehrstellen gegeben, heute sei es umgekehrt. Dies habe dazu geführt, «dass Lehr­betriebe die Lehrverträge so früh als möglich abschliessen», heisst es im Postulat der drei CVP-Kantonsräte Andreas Broger, Patrick Dürr und Sandro Hess.

Schülerinnen und Schüler kämen dadurch unter Druck, möglichst schnell eine Lehrstelle zu finden. Dadurch werde eine seriöse Berufswahl stark beeinträchtigt. Es komme zu Fehl­entscheidungen. Dies könne zu Auflösungen von Lehrverträgen oder Lehrabbrüchen führen. Bisherige Versuche für freiwillige Beschränkungen funktionierten nicht mehr. So sei das Credo «Fairplay bei der Auswahl von Lernenden» des Arbeitgeberverbands Rheintal zuerst von vielen Betrieben unterschrieben und eingehalten worden. Umfragen hätten gezeigt, dass damit alle Beteiligten gute Erfahrungen gemacht hätten.

Stichtag wird nicht mehr eingehalten

Im März 2017 habe der Arbeitgeberverband das Credo allerdings auflösen müssen, heisst es im Vorstoss. Kaum ein Lehrbetrieb habe sich noch an den vereinbarten Stichtag, den 1. September, für die Vergabe von Lehrstellen gehalten. «Die Wirtschaft trägt dieses Vergabecredo nicht mehr mit», stellen die Kantonsräte fest. In ihrem Postulat verlangen sie von der Regierung eine Situationsanalyse. Weiter sollen mögliche Massnahmen aufgezeigt werden. Der Vorstoss wurde im Parlament noch nicht behandelt, auch die Stellungnahme der Regierung steht noch aus. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.