Vorsätzlich Kellerabteil in Brand gesetzt

BUCHS. Am Montag, in der Zeit zwischen 7 Uhr und 16.50 Uhr, ist an der Rietlistrasse ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Die Kantonspolizei St.Gallen schliesst einen technischen Defekt aus und sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen

Das Feuer im Keller des Mehrfamilienhauses entfachte sich in einem unverschlossenen Kellerabteil. Es wurden sämtliche Gegenstände stark beschädigt. Die Schadenssumme liegt bei mehreren zehntausend Franken. Die Brandursache wird vom kriminaltechnischen Dienst ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei kann aber davon ausgegangen werden, dass der Brand fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden ist. Die Feuerwehr Buchs konnte den Brand löschen. Weiter war ein Rettungswagen vor Ort. Wie die Polizei mitteilt, gab es keine verletzten Personen.

Personen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Buchs, 058-229-54-30, in Verbindung zu setzen. (kapo/chs)