Vorarlberg in Anti-Atom-Allianz

BREGENZ. Unsere Nachbarschaft bekräftigt ihre bekannte Haltung: Vorarlberg tritt der Allianz der Regionen für einen europaweiten Atomausstieg bei und will damit «ein Signal gegen die Renaissance der Atomkraft in der EU» setzen. «Die Atomkraft ist ein energiewirtschaftlicher Irrweg.

Drucken
Teilen

BREGENZ. Unsere Nachbarschaft bekräftigt ihre bekannte Haltung: Vorarlberg tritt der Allianz der Regionen für einen europaweiten Atomausstieg bei und will damit «ein Signal gegen die Renaissance der Atomkraft in der EU» setzen. «Die Atomkraft ist ein energiewirtschaftlicher Irrweg. Die Zukunft gehört den erneuerbaren Energiequellen», wird Landeshauptmann Markus Wallner zitiert. In den nächsten Monaten wird sich Vorarlberg mit der Allianz gegen die Laufzeitverlängerungen von AKW und Neubauten einsetzen. Die Erklärung mitunterzeichnet haben die Regionen Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Oberösterreich, Rheinland-Pfalz, Thüringen, die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und das Saarland. (red.)