Vor Lichtsignal eingeschlafen

ST.GALLEN. Ein Autofahrer hatte derart viel Alkohol im Blut, dass er am frühen Samstagmorgen vor einem Lichtsignal in der Stadt einschlief. Die Polizei weckte ihn - und entzog ihm sofort das Billett.

Drucken
Teilen

Am Samstag um 7.45 Uhr wurde die Stadtpolizei an die Verzweigung Langgasse/Gerhaldenstrasse gerufen. Automobilisten hatten einen stehenden Personenwagen mit laufendem Motor vor dem Lichtsignal entdeckt. Am Steuer sass ein schlafender Autolenker. Die Polizei weckte ihn und registrierte in der Folge fast zwei Promille Alkohol im Blut des Mannes. Er ist den Führerausweis los und wird angezeigt. (stapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten