Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Von St.Gallen nach Konstanz in 33 Minuten

KREUZLINGEN. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 fährt der neue Regioexpress zwischen St.Gallen und Konstanz. Die Reise verkürzt sich um 19 Minuten und dauert neu noch 33 Minuten. Die Züge halten nur in Romanshorn und Kreuzlingen-Hafen.
Thurbo auf der Seelinie. (Bild: Donato Caspari)

Thurbo auf der Seelinie. (Bild: Donato Caspari)

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 fährt der neue Regioexpress zwischen St.Gallen und Konstanz. Die Reise verkürzt sich um 19 Minuten und dauert neu noch 33 Minuten. Die Züge halten nur in Romanshorn und Kreuzlingen-Hafen. Vorerst gibt es einen Zweistunden-Takt, ab 2018 verkehrt der Regio stündlich.

St.Gallen-Singen-Stuttgart

Ziel sei der Anschluss ans europäische Hochgeschwindigkeitsnetz auf der Achse St.Gallen-Singen-Stuttgart, sagte Markus Geyer, stellvertretender Leiter Infrastruktur bei der SBB, gestern in Kreuzlingen-Hafen. Der Ausbau im Auftrag des Bundes umfasst 16 Projekte und kostet 424 Millionen Franken. 14 Projekte sind bereits realisiert, für die letzten beiden sind die Bauarbeiten auf Kurs. Der Bahnhof Kreuzlingen-Hafen wird auf drei Gleise ausgebaut und in Altnau entsteht eine weitere Kreuzungsmöglichkeit. Bis Dezember 2018 werde die SBB die Infrastruktur in der Ostschweiz ausbauen und das Angebot verbessern. Der Ausbau koste 600 bis 690 Millionen Franken, so Geyer.

Bessere Anschlüsse in Schaffhausen, Kreuzlingen, Romanshorn und Rorschach sollen eine Zeitersparnis von 10 Minuten bringen. Zwischen St.Gallen und Zürich sollen in der Stosszeit vier Züge verkehren, zwei Interregio- und zwei Intercity-Züge, was zusammen mit besseren Anschlüssen ebenfalls zu einer kürzeren Fahrzeit führt. Auf allen S-Bahn-Linien im Thurgau wird ein durchgehender Stundentakt eingeführt. Ausserdem sollen die Züge zwischen Weinfelden und Winterthur mit 150 Stundenkilometern fahren. Bessere Verbindungen seien auch zwischen Weinfelden und Kreuzlingen geplant. (sda) • KREUZLINGEN 55

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.