Von fliegendem Auto getroffen

KRUMMENAU. Ein 54jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagabend in Krummenau von einem durch die Luft fliegenden Auto getroffen worden. Er wurde rund 14 Meter in einen Wald hinuntergeschleudert und blieb dort schwerverletzt liegen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto landete auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Das Auto landete auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

KRUMMENAU. Ein 54jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagabend in Krummenau von einem durch die Luft fliegenden Auto getroffen worden. Er wurde rund 14 Meter in einen Wald hinuntergeschleudert und blieb dort schwerverletzt liegen. Die Rega barg den Verletzten und flog ihn ins Spital, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Den Unfall hatte ein 29jähriger Lernfahrer verursacht, der alkoholisiert und unter Drogen fuhr. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Der Lernfahrer war um 19 Uhr mit dem Auto seiner Freundin in einer Kurve von der Strasse abgekommen. Er fuhr eine Böschung hoch und prallte in eine Mauer. Dadurch hob das Fahrzeug ab und drehte sich in der Luft. Dabei traf es den entgegenkommenden Motorradfahrer, der durch den Zusammenprall in den Wald unterhalb der Strasse geschleudert wurde. Zwei Autostopper leisteten dem Schwerverletzten Erste Hilfe.

Die Kantonspolizei St. Gallen sucht den Autofahrer, der die beiden Autostopper am Unfallort hatte aussteigen lassen sowie weitere Zeugen.

Der Mann, der den Unfall verursachte, musste seinen Lernfahrausweis abgeben und sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen. (sda)