Vom IOC offiziell anerkannt

Special Olympics ist das grösste internationale Sportprogramm für Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung, das weltweit Trainings und Anlässe ermöglicht. Special Olympics wurde 1968 gegründet und 1992 vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannt.

Merken
Drucken
Teilen

Special Olympics ist das grösste internationale Sportprogramm für Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung, das weltweit Trainings und Anlässe ermöglicht. Special Olympics wurde 1968 gegründet und 1992 vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannt. Ziel und Zweck von Special Olympics sind Breitensportprogramme, die eine allgemeine körperliche Fitness und Beweglichkeit fördern; sie tragen dazu bei, das Selbstbewusstsein, die Freude an der Bewegung und die sportliche Leistungsfähigkeit zu stärken.

Special Olympics Switzerland ist seit 1995 als Stiftung tätig. 2012 wurden mit 3728 Teilnehmenden 46 regionale Wettkämpfe in 14 Sportarten durchgeführt. Insgesamt haben bei Special Olympics 2089 Athletinnen und Athleten und 600 Coaches bei Veranstaltungen von Special Olympics Switzerland teilgenommen. (red.)