Vierfachverstoss am Steuer

Frauenfeld Gleich viermal hat ein Autofahrer, den die Kantonspolizei Thurgau am Samstag kurz vor 19 Uhr in Frauenfeld anhielt, gegen das Gesetz verstossen: Der Mann fiel den Beamten auf, weil er trotz Dunkelheit ohne Licht unterwegs war.

Drucken
Teilen

Frauenfeld Gleich viermal hat ein Autofahrer, den die Kantonspolizei Thurgau am Samstag kurz vor 19 Uhr in Frauenfeld anhielt, gegen das Gesetz verstossen: Der Mann fiel den Beamten auf, weil er trotz Dunkelheit ohne Licht unterwegs war. Bei der Kontrolle bemerkte die Polizei zudem, dass der 41-Jährige alkoholisiert hinter dem Steuer sass, nur einen Lernfahrausweis besitzt und folglich das Fahrzeug ohne Berechtigung lenkte. Er hatte das Auto ohne Einverständnis des Besitzers benutzt, wie Abklärungen ergaben. Auf dem Beifahrersitz führte der Mann ausserdem ein zweijähriges Kind mit, das nicht gesichert war, teilte die Kantonspolizei Thurgau weiter mit. Der Mann werde sich vor dem Strassenverkehrsamt und der Staatsanwaltschaft verantworten müssen, hiess es. (red.)