Vier Einbrüche in Garderoben

RAPPERSWIL-JONA. Der Kantonspolizei St. Gallen ist es dank Hinweisen aus der Bevölkerung gelungen, sechs jugendliche Diebe zu ermitteln. Diese brachen im Frühjahr in unterschiedlichen Zusammensetzungen viermal in die Garderoben des FC Rapperswil-Jona ein.

Drucken
Teilen

RAPPERSWIL-JONA. Der Kantonspolizei St. Gallen ist es dank Hinweisen aus der Bevölkerung gelungen, sechs jugendliche Diebe zu ermitteln. Diese brachen im Frühjahr in unterschiedlichen Zusammensetzungen viermal in die Garderoben des FC Rapperswil-Jona ein. Dabei stahlen sie Mobiltelefone und Portemonnaies im Wert von mehreren tausend Franken. Die Polizei stellte einen 16jährigen Kosovaren, der verschiedene der gestohlenen Gegenstände sowie einen Schlüssel für die Sportanlage auf sich trug. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen konnten fünf weitere Jugendliche im Alter zwischen 15 und 16 Jahren als Mittäter eruiert werden. Es handelt sich um einen Italiener und vier Schweizer. Die sechs werden bei der Jugendanwaltschaft angezeigt. (red.)