Vier betrunkene Autofahrer gestoppt

ST.GALLEN. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen hat die Kantonspolizei St.Gallen vier Autofahrern wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand den Führerausweis entzogen.

Merken
Drucken
Teilen

In Sargans konnte die Kantonspolizei einen 54-Jährigen und in Kaltbrunn einen 42-Jährigen anhalten, bei denen Verdacht auf Alkoholkonsum bestand. Wie es im Polizeicommuniqué heisst, wurden bei ihnen Blutproben angeordnet. In Bütschwil wurde ein 56-jähriger Autofahrer gestoppt. Da bei ihm zusätzlich der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, ordnete die Polizei neben der Blut- auch eine Urinprobe an. Alle drei Männer mussten den Führerausweis abgeben.
Bereits ohne Führerausweis unterwegs war eine 48-jährige Frau in Au, die über zwei Promille im Blut hatte. Ihr wurde am Dienstagabend der Führerausweis auf der Stelle entzogen - sie fuhr aber noch am selben Abend selbständig nach Hause. (kapo/maw)