Viele Fahrer zu schnell unterwegs

STEIN/URNÄSCH. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden hat über das Wochenende in Stein und Urnäsch Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Mehrere Lenker waren zu schnell unterwegs.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei stellte im Sondertal in Stein und auf der Schwägalpstrasse in Urnäsch innerhalb von vier Stunden 58 Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit fest. 38 Personen bekamen eine Busse, 20 Personen müssen sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Sie passierten die Kontrollstelle im Ausserortsbereich mit teils deutlich über 100 km/h. Am schnellsten war ein Motorradfahrer mit 140 km/h unterwegs. (kapo/rr)

Aktuelle Nachrichten