Viel zu tun für Ostschweizer Feuerwehren

Auch ohne den Grossbrand in Altstätten mussten die Feuerwehren der Ostschweiz übers Wochenende einige Male ausrücken.

Merken
Drucken
Teilen

In der Nacht auf Samstag steckten Unbekannte beim Elektroverteiler in Matzingen Zeitungen und Abfall in Brand. Für die Feuerwehr gab es wenig zu tun, denn der Brand löschte von selbst. Trotzdem entstand ein Sachschaden von 10 000 Franken, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt.

Brand selber gelöscht

Nur 5000 Franken Sachschaden verursachte der Brand in einem Wohnhaus in Herisau am Samstagvormittag. Der Geschädigte konnte das Feuer selbst löschen, er bat jedoch aus Sicherheitsgründen um das Aufgebot der Feuerwehr Herisau.

Am Samstagmittag bekam die Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig zu tun: Auf einer Eisenbahnüberführung war ein Personenwagen in Brand geraten. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Feuer in Jugendclub

In der Nacht auf Sonntag wurde die Feuerwehr Diepoldsau wegen eines Brandes zu einem Jugendtreff aufgeboten. Dort war ein hölzerner Terrassenboden in Brand geraten. Die Ursache dürfte ein weggeworfener Zigarettenstummel gewesen sein. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren hundert Franken. (red.)