Vermisster Herisauer verletzt aufgefunden

HERISAU. Der 85-jährige Mann aus Herisau, der seit Donnerstagvormittag vermisst wurde, ist am Freitagnachmittag verletzt aufgefunden worden. Ein Wanderer entdeckte den Mann in einem Bächlein.

Drucken

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Ausserrhoden ist der Mann auf der Wanderung vom Rossfall zur Fischeregg im Gebiet Untere Fächtleren in einen Bach gestürzt und konnte sich nicht aus eigener Kraft retten. Der Verunfallte wurde von einer Suchmannschaft der Kantonspolizei geborgen und mit der Rega ins Spital geflogen. Der Rentner erlitt nur leichte Verletzungen, war aber unterkühlt. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten