Verletzte Polizisten bald gesund

Drucken
Teilen

Bluttat Die beiden Polizisten, welche im Januar bei einer Hausdurchsuchung in Rehetobel durch Schüsse schwer verletzt worden sind, werden wohl vollständig genesen. Laut der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden arbeitet einer der Beamten bereits wieder im Innendienst. Bei seinem Kollegen, der einen Herzsteckschuss erlitten hatte, dauert es bis zum Arbeitsantritt noch länger. (jom)