Verkehrsunfall wegen einer Biene

ST.GALLEN. Ein 65-jähriger Autofahrer ist am Dienstag gegen zwei Inselschutzpfosten und ein Verkehrssignal geprallt. Er hatte wegen eines Bienenstichs das Bewusstsein verloren.

Merken
Drucken
Teilen

Der Mann war auf der Langgasse stadtauswärts unterwegs, als ihn eine Biene in den Hals stach. Er verlor das Bewusstsein und damit die Kontrolle über das Fahrzeug. Das Auto kollidierte mit zwei Inselschutzpfosten und einem Verkehrssignal. Der Rettungssanitäter eines entgegenkommenden Rettungswagens leistete unverzüglich erste Hilfe. Fahrer und Beifahrerin mussten ins Spital. Es entstand erheblicher Sachschaden. (Stapo/jar)