Verkehrssünder unterwegs im Kanton St. Gallen

Am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag hat die Kantonspolizei St. Gallen mehrere Autofahrer angehalten, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Steuer sassen. Drei Personen waren ausserdem ohne Führerschein unterwegs.

Drucken
Teilen

Am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag hat die Kantonspolizei St. Gallen mehrere Autofahrer angehalten, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Steuer sassen. Drei Personen waren ausserdem ohne Führerschein unterwegs.

Mit Rauschmittel am Steuer

In Amden und in Weesen erwischte die Polizei einen 41jährigen und einen 46jährigen Autofahrer, beide unter Alkoholeinfluss. Sie durften für einige Stunden nicht mehr weiterfahren.

In Buchs nahm die Kantonspolizei einem 32-Jährigen den Führerschein ab. Auch er hatte getrunken. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Das gleiche Schicksal ereilte einen 46-Jährigen, der mit seinem Auto alkoholisiert in Schänis unterwegs war.

In St. Margrethen hielt die Polizei bei einer Kontrolle einen 28jährigen Autofahrer an. Er besass keinen Führerausweis und stand unter Drogeneinfluss. Der Mann musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Da dies bereits das dritte Mal war, dass er ohne Führerausweis erwischt wurde, nahm ihm die Staatsanwaltschaft das Auto weg.

Ohne Führerausweis unterwegs

In Oberbüren erwischte die Kantonspolizei St. Gallen eine 60jährige Frau am Steuer, obwohl ihr der Führerausweis bereits entzogen worden war. Sie hatte den Ausweis allerdings nie abgegeben. Die Polizei nahm ihr den Ausweis ab.

Ebenfalls ohne Führerausweis unterwegs war eine 35jährige Autofahrerin in Kaltbrunn. Ihr Fahrzeug ist nun in Obhut der Staatsanwaltschaft. (mre)