Vereisung stoppt Säntis-Schwebebahn

SCHWÄGALP. Am Sonntag musste der Betrieb der Säntis-Schwebebahn eingestellt werden. Grund war laut einer Mitteilung ein eher seltenes Phänomen: Extreme Vereisung

Drucken
Teilen
Sturmwetter und viel Feuchtigkeit führten zur Eisbildung. (Bild: pd)

Sturmwetter und viel Feuchtigkeit führten zur Eisbildung. (Bild: pd)

Laut der Säntis-Schwebebahn AG steht die Bahn auf den Berg nur selten still. An rund acht Tagen im Jahr sind starke Windböen schuld. Am Sonntag war es extreme Vereisung. Eisige Kälte und Sturmböen mit über 150 km/h liessen die Kabenen, Seile und Stützen vereisen. Der Betrieb musste den ganzen Tag eingestellt werden. Fachleute konnten die Bahn bis Montag wieder soweit vom Eis befreien, dass die Schwebebahn wieder fährt. (pd/rr)