Vandalismus aus Langeweile

JONSCHWIL. Die Kantonspolizei hat vier Jugendliche zwischen 9 und 13 Jahren ermittelt, die im Juli die Fassade des Primarschulhauses massiv beschädigt hatten. Die Buben gaben an, aus Langeweile gehandelt zu haben.

Drucken

Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, schossen die Knaben mit Bällen und Steinen auf das Schulhaus. Dadurch wurden Rolläden, ein Wandbild sowie die Fassade beschädigt. Der Sachschaden beträgt über 10'000 Franken. Die Jugendlichen müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft Wil verantoworten. (kapo/sg)