Ursache von Brand mit einem Toten geklärt

WOLFHALDEN. Ein Mann starb im November bei einem Brand in Wolfhalden. Nun ist die Ursache geklärt: Der Brand wurde durch einen Defekt einer Steckdose ausgelöst.

Drucken
Teilen
Am Haus entstand ein Sachschaden von mehreren 100‘000 Franken.

Am Haus entstand ein Sachschaden von mehreren 100‘000 Franken.

Um 23.18 Uhr gingen am 22. November bei der Kantonalen Notrufzentrale mehrere Meldungen ein, dass in Wolfhalden ein Feuer ausgebrochen sei, wie die Kantonspolizei . Die Feuerwehren der Regiwehr, Rheineck-Thal-Lutzenberg und Walzenhausen wurden aufgeboten. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich das Feuer im oberen Bereich des Hauses bereits ausgebreitet, innert kurzer Zeit konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Fünf Personen konnten das Haus verlassen. Ein 52-jähriger Bewohner konnte jedoch von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. Am Haus entstand ein Sachschaden von mehreren 100‘000 Franken.

In der Zwischenzeit konnte die Brandursache durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserhoden geklärt werden. Die Brandursache ist demnach auf einen technischen Defekt einer Steckdosenleiste zurückzuführen ist. (kapo/mbu)

Aktuelle Nachrichten