Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Unversöhnt an der Olma

Als Strafe sei er hierher gekommen, sagt der St. Galler Autor Ralph Weibel in seinem Beitrag zur «Brodworscht-Verteilete» auf TVO. Vor einem Jahr hat Weibel in einem Video mit der Olma abgerechnet und sie unter anderem als «Hundsverlochete» bezeichnet.
Brotworscht Verteilete 2016 an der OLMA in St.Gallen Ralph Weibel und David Egli (Bild: Mareycke Frehner)

Brotworscht Verteilete 2016 an der OLMA in St.Gallen Ralph Weibel und David Egli (Bild: Mareycke Frehner)

Als Strafe sei er hierher gekommen, sagt der St. Galler Autor Ralph Weibel in seinem Beitrag zur «Brodworscht-Verteilete» auf TVO. Vor einem Jahr hat Weibel in einem Video mit der Olma abgerechnet und sie unter anderem als «Hundsverlochete» bezeichnet. In dem aktuellen Beitrag für TVO führt der Autor ein kurzes Gespräch mit Nicolo Paganini, dem Direktor der Olma Messen. Diesen Mann habe er am meisten enttäuscht, sagt Weibel, deshalb fragt er Paganini: «Hast du mir schon ein bisschen verziehen?» Statt darauf einzugehen, sagt Paganini: «Ich bin sehr erstaunt, dass du da bist.» Auch Weibels Angebot, dessen Text aus dem vergangenen Jahr als Marketingmassnahme für die Olma zu verwenden, schlägt der Direktor aus. Bis zur Versöhnung dauert es wohl noch. (kbr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.