Unterhose kommt aus Amriswil

AMRISWIL. Die ISA Sallmann AG wartet auf das am Wochenende stattfindende Eidgenössische Schwingfest in Burgdorf mit einer neuen Schwinger Collection auf. Die Amriswiler Firma ist mit einem Stand am Fest vertreten.

Maya Mussilier
Merken
Drucken
Teilen
Zeigen den ISA-Muni: Thomas Sallmann, Claudia Schüpbach-Germann und Firmeninhaber Andreas Sallmann. (Bild: Maya Mussilier)

Zeigen den ISA-Muni: Thomas Sallmann, Claudia Schüpbach-Germann und Firmeninhaber Andreas Sallmann. (Bild: Maya Mussilier)

Zwei gutgebaute junge Männer in knappen Shirts, begleitet von den grossen ISA-Munis, werden am Wochenende im bernischen Burgdorf die Blicke auf sich ziehen. Sie werben damit für die neue Schwinger-Unterwäsche-Kollektion der Amriswiler Firma ISA Sallmann AG. «Einer der jungen Männer gehört zu unseren Mitarbeitern, einer stammt aus der Nachbarschaft», sagt Andreas Sallmann, Inhaber des Unternehmens.

Edelweiss kam gut an

Mit dem traditionellen Edelweiss-Sujet auf Frauen-, Männer- und Kinderunterwäsche hat die Amriswiler Firma vor drei Jahren einen grossen Coup gelandet. «Wir wollten für das Schwingfest in Frauenfeld eine Schwinger-Kollektion auf den Markt bringen», sagt Andreas Sallmann. Die neue Kollektion fand reissenden Absatz, was das Unternehmen dazu veranlasste, auch für das diesjährige Eidgenössische Fest mit einer neuen Kollektion aufzuwarten. Dieses Mal steht das Design der traditionellen Schwingerhose im Zentrum, wiederum als Unterwäsche und Pyjama für sie und ihn oder als reizende Bodys und Kopftücher für Babys. Das Sujet hat Claudia Schüpbach-Germann kreiert. «Nach dem grossen Erfolg mit der Edelweiss-Wäsche war es gar nicht so leicht, das passende Design zu finden», sagt sie. Inspirieren liess sich die Designerin unter anderem von ihren eigenen Kindheitserinnerungen. Daran, wie sie die Stimmung erlebt hat, wie das Sägemehl roch und sich die Schwinger an den Hosen gepackt haben.

Dass die Designerin auch mit dem neuen Design einen guten Griff getan hat, zeigen die ersten Verkaufszahlen. Erst seit Anfang Juli in den Läden, habe man von der neuen Unterwäsche schon sehr gut verkauft, sagt Andreas Sallmann.

15 Personen im Einsatz

Freude am jüngsten Erfolg hat auch Thomas Sallmann, zuständig für Projekte. Gestern fuhr er zum Einrichten des Verkaufsstandes nach Burgdorf. Zusammen mit 14 weiteren Leuten aus der Familie und der Firma managt er den Stand, der während des Eidgenössischen Schwingfestes jeweils von sieben Uhr morgens bis zwei Uhr nachts geöffnet ist.