Unterführung war zu niedrig

Drucken
Teilen

Frauenfeld Der Fahrer eines Arbeitsfahrzeugs ist gestern in Frauenfeld in eine Bahnunterführung gefahren. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Laut Angaben der Kantonspolizei Thurgau übersah der 36-jährige Chauffeur auf dem Weg zum Rosenegg-Kreisel eine Warntafel und touchierte den Höhenbegrenzungsbalken der Unterführung. Bei der Kollision entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. (tm)