«Uns ist wichtig, dass wir den Teilnehmenden genügend Vorbereitungszeit auf den Lauf garantieren können» – St. Galler Auffahrtslauf wegen Coronavirus verschoben 

Der beliebte St.Galler Lauf wird dieses Jahr nicht wie sonst an Auffahrt durchgeführt. Stattfinden soll er aber auf jeden Fall – nämlich im September.

Ines Biedenkapp
Drucken
Teilen
Vergangenes Jahr nahmen über 8000 Läufer teil: ein neuer Rekord, der teilweise auch zu Stau führte.

Vergangenes Jahr nahmen über 8000 Läufer teil: ein neuer Rekord, der teilweise auch zu Stau führte.

Bild: Ralph Ribi

Nun also doch. Was in den vergangenen Tagen noch Spekulation war, ist jetzt Gewissheit. Der St. Galler Auffahrtslauf wird aufgrund der aktuellen Lage durch das Coronavirus diesen Mai nicht stattfinden. Gleichwohl soll der bekannte Lauf dieses Jahr durchgeführt werden. So haben die Veranstalter bereits ein neues Datum gefunden. Der Lauf wird auf Sonntag, den 13. September, verschoben.

«Die Situation rund um die Coronapandemie ist schwierig und verändert sich jeden Tag», wird André Moesch, Leiter Events CH Media, in einer Medienmitteilung zitiert.

«Niemand weiss, wie sich die Lage entwickelt und wann sie sich wieder beruhigt.»

Doch die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie auch der Helferinnen und Helfer habe oberste Priorität. «Wir sind sehr froh, dass wir gemeinsam mit den Behörden ein Verschiebedatum gefunden haben», sagt Urs Brülisauer, Leiter Events bei FM1. «Uns ist wichtig, dass wir den Teilnehmenden genügend Vorbereitungszeit auf den Lauf garantieren können.»

Wöchentliche Lauftrainings nach den Sommerferien

Wie geht es jetzt weiter? Teilnehmende, die schon eine Startnummer gelöst haben, müssen nichts tun. Die Startplätze behalten ihre Gültigkeit. Interessierte Läufer können sich bis zum 12.September anmelden. Die Trainings beginnen nach den Sommerferien am Mittwoch, 12.August, und finden neu wöchentlich statt. Gestartet wird um 19 Uhr beim «SportXX» in Abtwil.

Mehr zum Thema