Unia kämpft für Pflegebranche

Merken
Drucken
Teilen

Kampagne Anfang Oktober demonstrierten Hunderte von Angestellten der Pflegebranche in Bern für bessere Arbeitsbedingungen, darunter gut hundert Personen aus der Ostschweiz. Aufgrund des zunehmenden Drucks und der Überlastung der Angestellten entschieden die Delegierten der Unia Ostschweiz-Graubünden, dass sich die Gewerkschaft vermehrt für die Pflege einsetzen will. Man lanciere deshalb in der Region eine breit angelegte Organisationskampagne, teilt die Unia mit. (mel)