Unglück bei Holzarbeiten in St.Peterzell: 58-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Am Dienstagmittag, kurz vor 11:15 Uhr, ist ein 58-jähriger Mann im Waldgebiet oberhalb Brand von einem Baum getroffen worden. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Drucken
Teilen
Der 58-Jährige wurde von einem Baumstamm getroffen.

Der 58-Jährige wurde von einem Baumstamm getroffen.

Symbolbild: Nana Do Camo

(pw/red) Der 58-Jährige war zusammen mit einem zweiten Mann im steilen Gelände mit Holzfällerarbeiten beschäftigt. Beim Fällen eines Baumes fiel dieser, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Medienmitteilung schreibt, trotz Unterstützung durch eine Seilwinde in die Richtung des 58-Jährigen. Er konnte sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen, weshalb er vom Baumstamm getroffen wurde.

Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Trotz sofortiger erster Hilfe und dem Aufgebot der Rega musste deren Notarzt die Reanimation erfolglos abbrechen und der Mann erlag seinen Verletzungen noch vor Ort.

Tödliche Holzerunfälle sind selten

«Solche Unfälle sind relativ selten», sagt Markus Rutz, Sprecher der Kantonspolizei St.Gallen, auf Nachfrage. Zuvor kam es in den vergangenen Jahren im Juli 2016 und 2019 zu einem tödlichen Unglück beim Holzfällen.