Unfallauto beim Kollegen versteckt

NIEDERUZWIL. Nach einem Selbstunfall mit massiver Sachbeschädigung in der Nacht auf Sonntag hat sich der 24-jährige Unfallverursacher aus dem Staub gemacht. Sein kaputtes Auto parkierte er in der Garage eines Kollegen.

Merken
Drucken
Teilen
Das beschädigte Auto stellte der Unfallverursacher in die Garage eines Kollegen. (Bild: kapo)

Das beschädigte Auto stellte der Unfallverursacher in die Garage eines Kollegen. (Bild: kapo)

Der 24-jährige Autolenker fuhr mit seinem Bruder von Flawil Richtung Augartenkreuzung. Nach einer Linkskurve verlor der Lenker laut Mitteilung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch schleuderte das Auto über die Meisenstrasse. Dort überfuhr der Lenker eine Verkehrsinsel und einen Verkehrsteiler. Anschliessend schleuderte das Auto weiter gegen eine Vortrittstafel und geriet auf das Trottoir. Beim angrenzenden Wiesbord kam das Fahrzeug schliesslich zum Stillstand.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrzeuglenker mit dem stark beschädigten Auto nach dem Unfall an die Neugasse. Dort stellte er sein Fahrzeug bei einem Kollegen in die Garage. Als die Polizei ihn ermittelt hatte, gab er an, am Steuer eingenickt zu sein. (kapo/sg)