Unfall wegen Navigationsgerät

ST.GALLEN. Weil er abgelenkt war, verursachte ein Lieferwagenchauffeur am Dienstagnachmittag auf der Zürcher Strasse einen Unfall mit zwei Autos. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Es entstand Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Franken. (Bild: Stapo SG)

Es entstand Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Franken. (Bild: Stapo SG)

Am Dienstag fuhr ein Lieferwagenlenker um 17 Uhr auf der Zürcher Strasse stadteinwärts. Dabei benutzte er die linke Fahrspur in Richtung Abtwil. Gemäss Aussagen des 39-jährigen Chauffeurs war er durch das Navigationsgerät abgelenkt.

Aufgrund dessen bemerkte er die stehende Kolonne auf Höhe der Liegenschaft Nr. 431 zu spät. Der Lenker versuchte nach rechts auszuweichen, wobei er das Auto vor ihm streifte. Da auf der rechten Fahrspur parallel ein weiteres Auto fuhr, kollidierte er auch mit diesem und drängte es in die Betonmauer am Strassenrand.
Beim Unfall wurden keine Personen verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Franken. Ein Auto musste abgeschleppt werden.

Wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilt, war während der Unfallaufnahme die Zürcher Strasse stadteinwärts nur einspurig befahrbar, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. (stapo/jmw)