Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

UNFALL: Polizeiauto kommt von der Strasse ab

Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ist am Sonntagmorgen auf der A13 zwischen Buchs und Haag verunfallt. Das Polizeiauto ist in einem Wildschutzzaun hängen geblieben.
Das Polizeiauto kam von der Strasse ab und verfing sich im Wildschutzzaun. (Bild: Leserreporter FM1Today)

Das Polizeiauto kam von der Strasse ab und verfing sich im Wildschutzzaun. (Bild: Leserreporter FM1Today)

Der Unfall ereignete sich gegen acht Uhr, als die Patrouille auf dem Weg zu einem Selbstunfall auf der Gegenfahrbahn war. Laut einem Leserreporter von FM1Today fuhr das Polizeiauto mit Blaulicht und hohem Tempo auf der schneebedeckten Strasse. «Ich spürte einen kräftigen Fahrtwind, wie schnell das Polizeiauto unterwegs war, kann ich nicht genau sagen», sagte der Leserreporter.

Die Kantonspolizei St.Gallen bestätigte den Unfall auf Anfrage. Die Polizisten seien unverletzt geblieben. Wie schnell sie unterwegs waren und ob das Tempo der Witterung angepasst war, werde nun überprüft. «Auch Polizisten haben den Verhältnissen angepasst zu fahren», sagt Mediensprecher Florian Schneider. Laut dem Leserreporter hat sich das Polizeiauto im Wildschutzzaun verheddert. Beim Selbstunfall auf der Gegenfahrbahn wurde ebenfalls niemand verletzt.

Dieser Artikel erschien zuerst auf FM1Today.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.