Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

UNFALL IN HEMBERG: "Selbstüberschätzung und Unkenntnis der Grenzen"

Richard Hammond, bekannt aus der TV-Sendung "Top Gear", schoss beim Bergrennen in Hemberg über die Strasse hinaus. Jetzt sprechen Profis aus der Szene und üben Kritik am Verhalten des Verunfallten.
Das Auto brannte nach dem Unfall komplett aus. (Bild: Freuds (AP))

Das Auto brannte nach dem Unfall komplett aus. (Bild: Freuds (AP))

Richard Hammond ist am Bergrennen in Hemberg schwer verunfallt. Mit einem 1088 PS starken Elektroflitzer schoss er über die Strasse hinaus und überschlug sich mehrmals.

Die Entstehung des Unfalls sorgte für hitzige Diskussionen. Gegenüber "Blick" äusserte sich Marcel Steiner, der Sieger der diesjährigen Austragung des Bergrennens. Er sagt, dass einem Profi ein solcher Unfall nicht passiert wäre. Die Stelle sei übersichtlich und entsprechend hätte Hammond genug Zeit gehabt abzubremsen. Für Unverständnis sorge ausserdem, dass sich der Unfall nach dem Ziel ereignet habe.

Steiner vermutet, dass der Verunfallte die Strecke nicht genug kannte. Professionelle Rennfahrer würden bereits am Vortag die Strecke erkunden. Ausserdem sagt er, dass Superhelden wie Hammond jeweils erst kurz vor ihrem Auftritt zum Rennort kämen und dadurch massive Risiken eingingen.



Auch der fünftplatzierte Thomas Amweg geht mit Hammond hart ins Gericht. "Mit Racing hat das nichts zu tun! Es ist schlicht und einfach Selbstüberschätzung und Unkenntnis der Grenzen."

Obwohl die Unfallursache derzeit noch untersucht wird und es sich um einen technischen Defekt am Auto handeln könnte, gehen die Rennfahrer von einem Fahrfehler des britischen TV-Stars aus. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.