UMGEKIPPT: Auf Ölspur ins Schleudern geraten

In Enggenhütten ist am Dienstagabend ein Lieferwagen umgekippt. Er war auf einer Ölspur, die ein Unbekannter hinterlassen hatte, ins Schleudern geraten. Der Fahrer wurde von einem Passanten ins Spital gefahren.

Drucken
Teilen
Der Lieferwagen geriet auf einer Ölspur ins Schleudern und kippte um. (Bild: Kapo)

Der Lieferwagen geriet auf einer Ölspur ins Schleudern und kippte um. (Bild: Kapo)

Am Dienstagabend fuhr ein Lieferwagen auf der Enggenhüttenstrasse von Hundwil her in Richtung Appenzell. Ausgangs des Gemsliranks kam das Fahrzeug in einer Linkskurve ins Schleudern, wie die Innerrhoder Kantonspolizei mitteilt. Das Fahrzeug prallte gegen die Stützmauer, kippte um und kam schliesslich quer über der Strasse liegend zum Liegen. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt und durch einen Passanten ins Spital gefahren. Eine mitfahrende Person im Lieferwagen blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

An der Unfallstelle stellte die Polizei fest, dass zuvor das Fahrzeug eines Unbekannten auf der Fahrbahn Öl verloren hatte. Wegen des Unfalls musste die Enggenhüttenstrasse kurzzeitig gesperrt werden. Zur Beseitigung der Ölspur und für die Räumung der Unfallstelle standen die Feuerwehren von Schlatt-Haslen, Hundwil und Appenzell im Einsatz.

Wer Angaben zum Verursacher der Ölspur machen kann, soll sich bei der Innerrhoder Kantonspolizei unter 071-788-95-00 melden. (kapo/jw)