Ulrich wird Symposium-CEO

Drucken
Teilen

Ablösung Seit 2003 hat Beat Ulrich die Standortförderung St. Gallen geleitet. Nun übernimmt er per 1. Juli die Geschäftsleitung der St. Galler Stiftung für Internationale Studien (SSIS), welche jeweils das St. Gallen Symposium an der HSG veranstaltet. Man erhalte mit dem Standortförderer eine international gut vernetzte und gleichzeitig lokal verankerte Person an der Spitze der Organisation, schreibt Stiftungsratspräsident Peter Voser in einer Mitteilung. Man könne mit ihm die «hervorragende Basis strategisch weiterentwickeln». HSG-Alumnus Beat Ulrich beerbt mit dem Jobwechsel Philip Er­zinger, der über neun Jahre lang CEO der SSIS gewesen war und seit Anfang April einer neuen Aufgabe nachgeht. (red)