Überfall in Einfamilienhaus

ESCHLIKON. Unbekannte haben am Montagabend in Eschlikon zwei Personen in einem Einfamilienhaus überfallen, es wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau haben zwei unbekannte Täter gegen 21 Uhr eine Hausbewohnerin im Bruggweierquartier beim Verlassen ihres Einfamilienhauses mit einer Waffe bedroht. Sie sind dann mit ihr ins Haus eingedrungen und haben die Frau und den dort anwesenden Mann gefesselt. Im Anschluss wurde das Haus während rund zwei Stunden durch die beiden Räuber durchsucht. Dabei entwendeten sie Schmuck und Uhren im Wert von mehreren zehntausend Franken.

Die Unbekannten flüchteten anschliessend mit einem Auto der Hausbesitzer in unbekannte Richtung. Es handelt sich dabei um einen 13-jährigen, grauen Opel Corsa C18 mit Thurgauer Nummernschildern.

Die beiden Opfer blieben unverletzt, eine sofort eingeleitete Fahndung der Kantonspolizei Thurgau verlief bisher ergebnislos. Zur Spurensicherung kam der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort.

Die beiden unbekannten Männer waren mit einer schwarzen Sturmmaske vermummt.
Der eine Täter wird als zirka 180 Zentimeter gross und von fester Statur beschrieben. Er war bekleidet mit einem schwarzen Sweatshirt und Trainerhosen. Die zweite Person war 160 bis 170 Zentimeter gross und trug braune Schuhe.

Das Fluchtauto wurde bislang nicht aufgefunden. Wer Angaben zu diesem Auto oder zu den Tätern machen kann, soll sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter der Nummer 052-728-22-22 melden. (kapo/tn)