Über 30 Unfälle im Kanton St.Gallen

Über 50 Fahrzeuge waren seit Freitagmorgen im Kanton St.Gallen in Verkehrsunfälle verwickelt. Dabei wurde aber nur eine Frau leicht verletzt. Der Schnee sorgte auch für Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen

Seit Freitagmorgen sind der Kantonspolizei St.Gallen über 30 Verkehrsunfälle aus dem ganzen Kantonsgebiet gemeldet worden, wie sie mitteilt. Von den Selbstunfällen sowie Unfällen mit mehreren Wagen, häufig Auffahrkollisionen, waren mehr als 50 Fahrzeuge betroffen. Bei einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen auf der A13 wurde eine Automobilistin leicht verletzt. Sie wird ihren Hausarzt aufsuchen.

Während der teilweise heftigen Schneefälle kam es örtlich auch zu Verkehrsbehinderungen. Der Schwerverkehr hatte an neuralgischen Punkten zeitweise Schwierigkeiten beim Wegfahren und blockierte die Fahrbahn. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten