Turbulente Nacht – Polizei auf Trab

bütschwil/rheineck. Während der Flucht vor der Polizei ist in der Nacht auf gestern ein 36jähriger Autofahrer aus Kosovo in der Gemeinde Bütschwil gegen eine Felswand geprallt.

Drucken
Teilen

bütschwil/rheineck. Während der Flucht vor der Polizei ist in der Nacht auf gestern ein 36jähriger Autofahrer aus Kosovo in der Gemeinde Bütschwil gegen eine Felswand geprallt. Der 36-Jährige, der keinen gültigen Führerschein besitzt und sich wegen Verdachts auf Angetrunkenheit einer Blutprobe unterziehen musste, blieb unverletzt. Er hatte vor der Verfolgungsjagd Haltezeichen der Polizei missachtet – in der gleichen Nacht auch eine Schweizerin in Benken. Die Polizei kam der Flüchtenden auf die Spur; sie war mittlerweile als Fussgängerin unterwegs. Ebenfalls in der Nacht auf Mittwoch hat die Kantonspolizei St. Gallen einen 21jährigen Autofahrer aus Österreich gestoppt: Er war in der Tempo-50-Zone mit 120 km/h durch Rheineck gerast. (sda)

Aktuelle Nachrichten