Trotz Führerscheinentzug mit Auto unterwegs

KANTON ST.GALLEN. Die Kantonspolizei St.Gallen hat in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagmorgen mehrere Autofahrer angehalten, die unter Drogeneinfluss, betrunken oder ohne Führerschein unterwegs waren.

Drucken
Teilen

Ein 52-jähriger Autofahrer wurde in Rheineck von der Polizei angehalten. Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus. Der Führerausweis wurde ihm entzogen. Nur zwei Stunden später fuhr der Mann trotz des Ausweisentzuges mit seinem Auto durch St.Margrethen. Die Polizei konnte ihn erneut anhalten.

Ein weiterer Autofahrer wurde in Lüchingen gestoppt, wo sich herausstellte, dass der 36-jährige Fahrer trotz Entzug des Führerausweises fuhr.

In Bütschwil fiel der Alkoholtest beim einem 30-jährigen Autofahrer positiv aus. Ein 52-Jähriger war mit über 1.6 Promille auf der St.Gallerstrasse in Züberwangen unterwegs. (kapo/jar)