Trotz Drogen und Alkohol am Steuer

KANTON ST.GALLEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Kantonspolizei St.Gallen bei fünf Fahrzeug-Kontrollen Alkohol- oder Drogenmissbrauch festgestellt. Zwei Personen mussten ihren Führerausweis sofort abgeben. Bei drei weiteren Personen wurden temporäre Fahrverbote erteilt.

Drucken
Teilen

Einer 56-jährigen Autofahrerin wurde der Führerausweis nach einem Atemlufttest sofort abgenommen. Bei einem 25-Jährigen fiel hingegen ein Drogenschnelltest positiv aus, auch er musste seinen Führerausweis abgeben. Wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt, wurde zusätzlich einer 40-jährigen Frau und einem 28-jährigen Mann jeweils die Weiterfahrt untersagt, nachdem auch bei ihnen ein Atemlufttest zu hohe Promillewerte angezeigt hatte.

Zu guter Letzt versuchte ein 34-Jähriger in Staad einer Polizeikontrolle zu entgehen. Er missachtete polizeiliche Haltezeichen und beging anschliessend diverse Verkehrsregelverletzungen. Der Mann konnte letztendlich in der Tiefgarage seines Wohnortes angehalten werden. Beim 34-Jährigen wurde eine Blutprobe angeordnet. Weiter wurde ihm ein 24-stündiges Fahrverbot auferlegt. (kapo/chs)

Aktuelle Nachrichten